Familienausfahrt

Familienausfahrt ins Pitztal
vom 25. bis 27. Januar 2019

Familienrennen im Sonnenschein

Am 26.01.2019 trug die Skizunft des TSV Calw erneut ihre Vereinsmeisterschaften im Rahmen der Familienausfahrt am Hochzeiger im Pitztal aus. Nach einer Anfahrt im Schneetreiben riss am Samstagmorgen unerwartet der Himmel auf. Begleitend zum Sonnenschein erlaubten die Schneebedingungen Skispaß für alle Generationen und Könnensstufen. Unter professioneller Leitung durch Rainer und Simone Pühl sowie Pia und Simon Braun wurden Skikurse angeboten. Am frühen Nachmittag konnten die Teilnehmer ihre Lernfortschritte direkt im Riesenslalom anwenden, der wieder durch die Skischule Hochzeiger ausgestattet und mit modernster Zeitmess- und Funkanlage versehen wurde. Wie die jüngste Teilnehmerin Jule mit fünf Jahren und der Grand Seigneur Bernd mit 76 waren die meisten Skifahrer der Ausfahrt auch beim Rennen dabei.

Bei den Kindern weiblich siegte Heidi Fischer vor ihrer Schwester Paula. Sarah Braun wurde dritte, ganz dicht gefolgt von Laura Alber und Mona Braun. Die Plätze sechs und sieben belegten Maxi Wagner vor Jule Fischer. Bei den männlichen Kindern gewann Emil Wagner vor Tim Metzger, Simon Braun und Christian Moritz auf Rang vier. Fünfter wurde Carlo Werner vor David Metzger auf Rang sechs.
In der Schülerwertung weiblich der Jahrgänge 2005-2008 gewann Lucy Werner ihre Klasse als einzige Teilnehmerin in einer guten Zeit. Bei den Jungs konnte sich Nils Thomas vor Marcum Wyatt und Lars Thomas als Sieger behaupten. Die Plätze vier und fünf gingen an die Zwillinge Marc und Jan Mikolajczak, Rang sechs an Moritz Beyer, Rang sieben an Julien Saal.
In der weiblichen Jugendwertung der Jahrgänge 2001-2004 gewann Simone Pühl vor Jana Bräuhauser und Vivien Steiner. Sara Nebe wurde vierte, gefolgt von Amelie Schmidt, Amelie Hämmerlin und Jasmin Doczy. Die Schülerwertung männlich entschied Jan Bolle für sich, Ben Westphal wurde Zweiter.
In der aktiven Damenwertung gewann Pia Braun mit gutem Vorsprung vor Karin Bräuhauser und Kerstin Metzger. In der wie jedes Jahr hart umkämpften Kategorie der aktiven Männer von 18 bis 59 gab es unter den 27 Startern einen neuen Shooting Star: der junge und bis dato noch nicht so sehr im aktiven Renngeschehen bekannte Valentin Metzger schaffte es trotz untypischer Freestyle-Skier auf einen beachtlichen Platz drei und ließ viele alte Hasen hinter sich. Platz zwei errang Jürgen Braun mit einem stilistisch lupenreinen Lauf. Platz eins errang Henrik Kramer, der mit seiner Zeit gleichzeitig die Vereinsmeisterschaft für sich entscheiden konnte. Die Vereinsmeisterin der Damen-Gesamtwertung stellte Simone Pühl, die ihren Konkurrentinnen sowie ihrem Vater und ihrem Großvater davon fahren konnte.
Die Seniorenwertung, die ab Jahrgang 1969 für die Damen ausgetragen wurde, konnte Christine Braun ganz knapp vor Heike Thomas gewinnen. Rang drei ging an Gabi Schwandt.
Die „Gentlemen’s Class“ der Herren ab 60 gewann Rolf Schaich und wurde mit dem traditionellen Grauschimmel-Pokal belohnt. Zweiter wurde Bernd Pühl vor Gisberth Schaffrath auf dem dritten Platz.
Den Familienpokal sicherte sich Familie Bräuhauser. Zweite und dritte in der Wertung waren die Familien Berger/Schmidt dicht gefolgt von Familie Braun. Der Rennteufel für den ältesten Teilnehmer wurde dieses Jahr an Bernd Pühl verliehen. Doch insbesondere die jungen waren gut vertreten: bei der After Race Party im Zielbereich zeigte sich, wie viele Kinder und Jugendliche inzwischen aktiv in der Calwer Skizunft dabei sind und das Gros des Teilnehmerfeldes stellten.
Am Samstagabend gab es nach dem Menü im Hotel Eggerbräu in Imst die Siegerehrung mit reichlich Urkunden und Pokalen. Gekrönt wurde die Familienausfahrt von Sonne und Tiefschnee am Sonntag.
So kamen nicht nur Carver, sondern auch Kurzschwinger, Freestyler und Genießer voll auf ihre Kosten.